Ersetzen Sie Ihre jetzige Streaming-Lösung durch einen PrimeMini!

Ersetzen Sie Ihre jetzige Streaming-Lösung durch einen PrimeMini!

In meinem Bericht „Ersetzen Sie Ihre jetzige Streaming-Lösung durch einen PrimeMini!“ räume ich mit dem Irrglauben auf, dass es sich bei dem PrimeMini um ein Zusatzgerät handelt, auf dem man lediglich den Roon-Core aufspielt und nutzt.

Der PrimeMini ist kein (!!!) zusätzliches Gerät –
er ist alles was Sie zum Streamen brauchen!

Immer wieder fragen mich Kunden, wie sie denn einen PrimeMini an ihr Streaming-Gerät anschließen können und sind völlig überrascht, wenn ich ihnen sage:

„Ihr bisheriges Streaming-Gerät brauchen Sie nicht mehr!“

Fangen wir mal ganz vorne an:

Gehören Sie zur Gruppe A) ?
Sie haben sich irgendwann ein Streaming-Gerät gekauft.
Entweder  einen reinen Transport (Bridge)  und den dann an einen DAC angeschlossen
oder ein All-in-One-Gerät (mit integriertem Wandler).

Gehören Sie zur Gruppe B) ?
Sie haben den Roon-Core bisher auf Ihrem PC/MAC/Laptop oder NAS installiert.

Beide Gruppen sind aber von der gewählten Lösung mittlerweile nicht mehr so ganz begeistert und suchen nach einer komfortableren Bedienungsmöglichkeit.

Und jetzt schleicht sich ein Denkfehler ein!

Man glaubt, der PrimeMini als Roon-Core-Server sei ein Zusatzgerät, mit dem man sein eigentliches Streaming-Gerät nur besser bedienen kann.

Tatsache ist, dass Sie Ihr altes Streaming-Gerät nicht mehr benötigen werden!

Warum auch sollte der PrimeMini es einem anderen Gerät übertragen, die Musik für einen DAC vorzubereiten, wo doch Roon genau dafür geschaffen wurde?

Roon kommuniziert mit den Musikportalen (Tidal/Qobuz).
Roon empfängt die IP-Pakete.
Roon holt sich die Musikdateien aus Ihren Musiksammlungen (egal wo sie sich befinden)
Roon wandelt diese IP-Pakete in saubere digitale Signale.
Roon kann die Signale anhand Ihrer Einstellungen im DSP optimieren
Roon kann die Formate durch Anbindung eines Upsamplers umwandeln
Roon kann die digitalen Information mit einem selbstentwickelten Netzwerkprotokoll (RAAT) in bestmöglicher Audio-Qualität übertragen

Was soll da noch ein weiterer Streaming-Transport in der Kette?

Und was ist mit dem Klang?

Nun – bisher ist es uns noch nicht gelungen, einen Streaming-Transport zu finden, mit dem es tatsächlich besser geklungen hätte, als mit dem PrimeMini 5/i7 direkt an einem DAC. Natürlich mit dem USB 2.0-Anschluss.

So sieht Ihre zukünftige Streaming-Kette aus:

PrimeMini – DAC – Anlage
oder:
PrimeMini – roon-ready-Endpoint.

… und natürlich ist auch ein paralleler Betrieb möglich, denn Roon ist ja nun mal ein Multi-Room-Konzept.

Konfigurieren Sie jetzt Ihren persönlichen PrimeMini. Hier klicken!

Print Friendly, PDF & Email
4
0
Deine Gedanken hierzu würden mich interessierenx
()
x