CDs rippen mit Roon und PrimeMini – einfacher geht es nicht!

CDs rippen mit Roon und PrimeMini – einfacher geht es nicht!

MELCO D100B

MELCO D100B

 

 

In meinem Bericht „CDs rippen mit Roon und PrimeMini – einfacher geht es nicht!“ zeige ich Ihnen, wie einfach das Rippen der eigenen CDs sein kann und wie hervorragend die gerippten Titel klingen können.

 

Um mit Roon die eigenen CDs rippen zu können benötigen Sie:

  • Einen PrimeMini 5
  • Ein CD-ROM-Laufwerk mit USB-Anschluss
  • Einen Speicherort (interne SSD)
  • CDs

Ist Ihr PrimeMini 5 als Roon-Core-Server eingerichtet und möchten Sie CDs rippen, brauchen Sie natürlich zu allererst mal einen Speicherort, auf dem die eingelesenen Daten abgelegt werden sollen.
Das ist im Idealfall eine interne zweite SSD im PrimeMini 5.

Als nächstes benötigen Sie ein CD-ROM-Laufwerk, das Sie mit einem USB-Anschluss – am besten USB 3.1 – am PrimeMini 5 verbinden.
Total chic, klein und flach ist ein Apple-Laufwerk, aber natürlich geht es auch mit jedem anderen.

Wer Wert auf eine absolut hochwertige und audiophile Klangqualität legt, der greift zum Spitzenmodell von Melco, dem D100.

Nach dem Einlegen einer CD geht dann alles vollautomatisch.

Roon beginnt selbstständig mit dem Einlesen der CD und fragt Sie noch nicht einmal, was es damit tun soll. Das Rauschen, was die sich drehende CD erzeugt – ist der beruhigende Beweis dafür, dass die Ripping-Aufnahme ordnungsgemäß vonstatten geht.

Nach 15-20 Minuten ist auch die längste und schwierigste CD eingelesen und steht Ihnen von nun an zur Verfügung. Ein PC ist dafür zu keiner Zeit erforderlich.

Das Cover und alle verfügbaren Informationen verknüpft Roon selbstverständlich schon beim Rippen.

Einfacher, perfekter und klanglich besser kann man CDs überhaupt nicht rippen, oder?

Viel Spaß!

Print Friendly, PDF & Email