Sie befinden sich hier: Startseite » AUDIOSAUL aktuell » Roon-Spezial » ROON ROCK Installationsanleitung und Ersteinrichtung
roon logo

ROON ROCK Installationsanleitung und Ersteinrichtung

ROON ROCK Installationsanleitung und Ersteinrichtung

ROON ROCK Installationsanleitung und Ersteinrichtung

Roon
Roon

In dem Bericht “ROON ROCK Installationsanleitung und Ersteinrichtung” beschreibe ich die notwendigen Schritte, mit denen Sie einen NUC mit dem Betriebssystem ROCK “betanken”. Danach geht es um die grundlegende Ersteinrichtung von Roon.

 

 

[pdf-embedder url=”https://audiosaul.de/wp-content/uploads/securepdfs/2021/11/PM-5-Inbetriebnahme.pdf” title=”PM 5 Inbetriebnahme”]

10 Kommentare zu „ROON ROCK Installationsanleitung und Ersteinrichtung“

  1. Hallo, als erstes ein großes DANKE an den Verfasser der sehr guten Anleitung. Hat bis auf das übertragen meiner eigenen Musik Dateien funktioniert. Ich wollte jetzt nur wissen wohin in welchen Ordner ich meine Musik kopieren soll.Im Verzeichnis gibt es ja keinen expliziten Ordner der darauf hinweist das da die Musik Dateien hineingehören.
    Zugriff auf den ROCK geht dann nur mit ROON App mit aktiven Account, Richtig?
    Danke für Ihre Rückmeldung!!
    Gruß
    Erwin

    1. Hallo Erwin.
      … wie in der Anleitung beschrieben, können Sie wie folgt auf die Roon-Verzeichnisstruktur zugreifen:

      Unter Windows: 
 Starten Sie den Datei-Explorer
 Geben Sie \\ROCK\ ein. Auf einem Mac:
      * Starten Sie den Finder * Wählen Sie „Gehe zu“
      * Wählen Sie „Mit Server verbinden“
      * Geben Sie ein: smb://ROCK/ (oder die IP-Adresse statt „ROCK“)
      * Verbinden Sie sich als GAST
      Danach sollten Sie die Verzeichnisstruktur sehen.
      Ein Ordner heißt “Storage”.
      In diesem Ordner befinden sich alle Musik-Speicherorte, also auch die interne Festplatte.
      Die nennt sich dort “Internal Storage”.
      Jetzt müssen Sie nur noch Ihre Musik in dieses Verzeichnis schieben.
      Das war es.
      Gruß! Wolfgang

      1. Hallo Wolfgang,
        danke für die schnelle Antwort.
        Ich blicke im Moment nicht mehr so richtig was eigentlich für ROON benötigt wird. Ich habe 2 Streaming DAC CA 851N und Auralic Altair die ich mit Musik über ROON versorgen will. Dazu jetzt noch den ROON ROCK der auf einem Intel NUC installiert ist. Bin mir im Moment unsicher ob es besser ist auf PC oder MAC die ROON Einrichtung vorzunehmen. Benötige ich jetzt um Musik Dateien von einer Synology NAS zu streamen noch etwas? Ich lese von ROON Core, ROON Server usw. Bedienen möchte ich ROON dann letztendlich über mein iPad pro das dafür abgestellt wurde.
        Ganz andere Frage könnt ihr einen Festplatten Kit für den Altair besorgen?
        Danke für ihre Rückmeldung!
        Grüße…
        Erwin
        PS: Finde ich absolut Lobenswert so eine Unterstützung zu bekommen!

        1. Hallo Erwin,
          naja – Sie haben sich halt mehrere Geräte für den gleichen Zweck gekauft. Wenn Sie mehrere Räume mit Musik versorgen möchten, ist das ja auch erforderlich. Wenn die alle in einem Regal nebeneinander stehen, sollten Sie aufräumen.
          Fangen wir mal an:
          Der Cambridge kann kein Roon.
          Der Auralic kann auch kein Roon.
          Beide Geräte sind nur “roon-ready” – so wie meine Garage “Ferrari-ready” ist, aber leider habe ich keinen Ferrari.
          Der Intel NUC kann Roon. Ein PC kann Roon, ein MAC kann Roon.
          Am besten klingen kann Roon auf einem Intel NUC mit i7 und USB 2.0.
          Mit ihm brauchen wir keinen Cambridge mehr und auch keinen Auralic. Es sei denn wir verwenden die Geräte als “roon-ready-Endpoints”. Dann holt sich Roon (auf dem NUC) die Musik vom NAS und schickt sie zum Rendern und Wandeln an den Auralic oder an den Cambridge.
          Meine Lieblings-Konfiguration:
          * PrimeMini für Roon, interne 2. Festplatte für die Musiksammlung
          * DAC mit USB-Eingang für die Hauptanlage
          * roon-ready-Endpoints für weitere Räume.
          Gruß! Wolfgang

  2. Hallo zusammen
    Ich hätte noch eine Frage zur zweiten internen Festplatte.Im System Status sehe ich Internal Music Store, nur kann ich sonst nirgends sehen.Wie kann ich sie aktivieren oder freigeben?
    Schönen Dank im Voraus für die Antwort

    1. Hallo!
      Da diese Frage häufiger gestellt wird, will ich sie hier gerne beantworten:
      Es gibt grundsätzlich keine Möglichkeit, sich innerhalb von Roon den Inhalt einer Festplatte anzeigen zu lassen. Wer also gerade Alben oder Titel auf seine Festplatte übertragen hat und dann nachsehen will – “ob sie auch da sind” – der scheitert zunächst. Die einfachste Möglichkeit ist eine Stichprobe. Geben Sie einen Titel in die Suche ein, den Sie gerade kopiert haben. Findet Roon den Titel, zeigt Roon Ihnen auch an, wo, er ihn gefunden hat. Gibt es den Titel auf Ihrer Festplatte und in Qobuz/Tidal, dann wird Roon Ihnen beides anzeigen. Will jemand ausschließlich Titel spielen/finden, die sich auf dem eigenen Speicherort befinden, kann er in Roon einen Filter auf die Musiksammlung setzen. Dann schaut Roon tatsächlich nur auf diese Musiksammlung. Wenn Sie einfach nur schauen wollen, ob die Datei “physisch” angekommen ist, wechseln Sie im Datei-Explorer/Finder auf die Verzeichnisstruktur des PrimeMinis und schauen Sie unter Storage auf Ihre Festplatte. Gruß! Wolfgang

  3. Ich kann den Prime Mini4 als Roon-Core-Server nur empfehlen. Das Gerät läuft jetzt “always on” über ein Jahr klaglos in meinem Netzwerkschrank. Einzig das mitgelieferte Schaltnetzteil habe ich durch ein hochwertiges lineares Netzteil ersetzt.
    Leider war das Gerät seinerzeit nicht bei AUDIOSAUL erhältlich, sonst hätte ich es hier gekauft. Denn ein guter Service, ist doch nichts zu ersetzen.

    Gruß

Kommentar verfassen

Warenkorb
Scroll to Top