Furutech NCF Clear Line, das Weihnachtsgeschenk für HiFi-Freaks

Furutech NCF Clear Line, das Weihnachtsgeschenk für HiFi-Freaks

Nur so?

Stellen Sie sich vor, Sie schenken Ihrem Ehemann zu Weihnachten einen Furutech NCF Clear Line.
Er packt ihn aus und beginnt fast vor Wut zu schnauben. Er schimpft, weil Sie sich so ein überflüssiges Vodoo-Zeug haben andrehen lassen. Er erklärt Ihnen, dass so etwas alles Mumpitz ist und dass es schade um das schöne Geld ist.

Sie aber bleiben ganz ruhig und und sagen ihm, dass Sie es zurückgeben können, wenn er es nicht behalten will.
Sie bitten ihn aber darum, Ihr Geschenk wenigstens mal auszuprobieren und den Furutech NCF Clear Line in eine freie Steckdose in der Nähe seiner HiFi-Anlage zu stecken.

Schon nach ein paar Minuten Musik wird er einräumen, dass der Furutech NCF Clear Line
m-ö-g-l-i-c-h-e-r-w-e-i-s-e  nicht ganz wirkungslos ist, dass der Klanggewinn aber viel zu gering ist, um eine Ausgabe von 260,- € zu rechtfertigen.

Am zweiten Weihnachtstag wird er den Furutech NCF Clear Line wieder aus der Steckdose ziehen, um ihn einzupacken, damit Sie ihn zurückschicken können.
Kurze Zeit später wird er wieder zu Ihnen kommen und meinen: „Ach, weißt Du Schatz, lass ihn einfach hier. Wer weiß, ob wir wirklich das Geld zurückbekommen und wie lange das dauern wird. So ganz schlecht ist das Teil gar nicht. Vielleicht war ich doch zu voreilig und zu misstrauisch.“.

Wenn Sie dann das Zimmer verlassen, sollten Sie sich nicht wundern, wenn Ihr Mann gleich zum Telefonhörer greift, um einen Bekannten anzurufen.
Möglicherweise werden Sie sogar häufiger mal hören, dass Ihr Mann im Gespräch diesen Furutech Clear Line erwähnt. Und vielleicht wird er Sie sogar fragen, wo Sie das Teil denn eigentlich gekauft haben. 

Nur so!

Was ist ein Furutech NCF Clear Line?

Furutech NCF Clear Line

Furutech NCF Clear Line

Die Idee – irgendwas in eine Steckdose zu stecken, was den Strom „entstört“ oder „reinigt“ – ohne sich „im Weg“ zu befinden, wie das z.B. bei einem Stromfilter der Fall ist, ist alles andere als neu.

Neu ist allerdings – dass es funktioniert, ohne seine Vorteile auf der einen durch Nachteile auf der anderen Seite zu erkaufen oder den Klang in eine ungewollte Richtung zu verbiegen (zu sounden).

Mit dem Furutech NCF Clear Line wird das Klangbild nicht „tot“, nicht langweilig und nicht dumpf.
Ganz im Gegenteil! Die Wiedergabe gewinnt an Körper, Druck, Dynamik, Konturen, Fokussierbarkeit, Natürlichkeit, Raumgröße, Souveränität, Musikalität.
Das Grundrauschen wird geringer, die Auflösung steigt und die dreidimensionale Bühne wird exakter abgebildet.

Voodoo? Einbildung? Die Macht der Suggestion?

Negativ! – Nichts davon!

Aber wie macht Furutech das?

Ich habe keine Ahnung!

Ich schaue mir die Explosions- und Schnittbildzeichnungen an und erkenne, was sich in diesem Gehäuse befindet. Zwei Luftspulen – die keinen Kontakt zueinander haben. Das war es dann auch schon. Hätten sie Kontakt, würden sie ja auch zu einem Kurzschluss führen. Es gibt nichts, was L und N oder Masse miteinander verbindet – auch nicht über Widerstände oder andere elektronische Bauteile. Nur diese beiden Luftspulen und viel NCF-Material (Nano-Crystal-Formula, ein antistatisches und resonanzdämpfendes Material).

Ein völlig „passives“ Bauteil.

Eine Erklärung für das was ich hören kann  – geben mir diese Zeichnungen und auch alle Erklärungen zusammen nicht.

Furutech NCF Clear Line innen

Furutech NCF Clear Line innen

Kurzfassung:

Der Furutech Clear Line beweist, dass unser Strom für HiFi-Freaks nicht gut ist.
Hat man ihn in eine freie Steckdose gesteckt – am besten in eine freie Dose einer Verteilerleiste – nimmt er seine Arbeit auf. Bereits nach Sekunden können wir hören, dass das gesamte Klangbild ruhiger wird. Fast so, als hätte uns eine Krankenschwester so eine „LmaA-Pille“ verpasst. 😉

Man sitzt vor seiner Anlage und ist nur noch glücklich. Es klingt tatsächlich alles „schöner“, gefälliger. Ohne an Kraft und Dynamik zu verlieren.

Den größten Unterschied allerdings – den hört man nach ein bis zwei Tagen, wenn man den Furutech Clear Line einfach mal wieder entfernt.

Ich kam mir dabei vor wie jemand, der gerade mit dem Schlauch den Garten wässert, während jemand hinter mir einen Knick in den Schlauch macht, um mich zu ärgern.
Meine HiFi-Anlage lief gefühlt nur noch mir halber Kraft.

Kaum steckte der Clear Line wieder in der Steckdose, war alles wieder in bester Ordnung. Unglaublich, wie schnell man sich an diese Klangverbesserung gewöhnt.

Am Ende bleibt uns gar nichts anderes übrig, als etwas zu akzeptieren, was wir nicht erklären können. 

Und ich wäre kein Profi, wenn ich mich ob der extremen Klangverbesserung nicht gleich auf die Suche nach klanglichen Nachteilen begeben würde.

Bei so viel Licht muss es doch auch Schatten geben.

Fehlanzeige!

Mir ist es bis heute nicht gelungen, auch nur den geringsten klanglichen Nachteil auszumachen. 

Und angesichts der Tatsache, was deutlich teurere „Filter“ oder „Stromaufbereiter“ im Vergleich zum Furutech Clear Line schaffen – ist er nicht anders als mit „spottbillig“ zu bezeichnen.

Preis und Wirkung – erzeugen in einem echten HiFi-Freak nur eines:

Fassungslosigkeit!

Bestellen Sie sich jetzt Ihren Furutech Clear Line und ich versichere Ihnen:

Überzeugt er Sie nicht –
schicken Sie ihn mir einfach wieder zurück.

Hier Furutech Clear Line zum Einführungspreis bestellen.

Print Friendly, PDF & Email