Ratgeber Internet

Es ist einfach – sooooooooo einfach!

Man startet den Browser und surft los. Es gibt die Seiten der HiFi-Zeitungsredaktionen, die der Online-HiFi-Redaktionen, dann die der Händler. Die vielen Foren dürfen wir nicht vergessen, die Blogs, die unzähligen Angebote auf den genau so unzähligen “social Media-Portalen”.

In Sekundenbruchteilen haben wir die Argumente dafür und die dagegen gefunden. Und beide sind total einleuchtend!

Was ich am Internet am besten finde?
Die Neutralität des Internets selbst!

Nur hier finden wir den Zugang zu Mainstream-Marken und zu Insider-Marken nebeneinander. Alle anderen Informationsquellen präsentieren uns ein gefiltertes Ergebnis und die Filtereinstellungen werden nicht selten von einem kommerziellen Interesse bestimmt.

Im Internet finden wir auch die Seiten eines “Bastlers”, der von niemandem ernst genommen wird und über den auch wir nach wenigen Minuten schmunzeln müssen. Aber dümmer sind wir durch diesen Besuch auf seinen Seiten ganz bestimmt nicht geworden.

Ich kann heiße Diskussionen in den Foren verfolgen und feststellen, dass meine eigenen Fragen schon tausend mal gestellt – und auch schon beantwortet worden sind.

Das Internet weiß alles – kennt alles und liefert alles – ohne dabei zu betrachten, ob das jetzt lukrativ ist.

Naja – zumindest wenn man exakt den korrekten Suchbegriff eingeben kann. Bei eher allgemeinen Begriffen findet man dann natürlich doch wieder die Seiten ganz vorne oder ganz oben, die am meisten bezahlt haben.

Und die Nachteile?

Die Informationsflut ist gewaltig und die Aussagen sind oftmals zu gegensätzlich. Dadurch, dass wir sie selbst nicht überprüfen können, bleiben wir auf der Stelle stehen.

Wenn uns ein Händler den “besten Lautsprecher” anbietet, brauchen wir nur hinzuhören, um ihn möglicherweise zu bestätigen oder ihm zu widersprechen. Beim Surfen fehlt diese Kontrollmöglichkeit.

Übrigens mal so am Rande:
Da habe ich doch auf Youtube entdeckt, dass ein HiFi-Freak von seiner durchaus tollen Anlage mit dem Smartphone ein Video gedreht und dort eingestellt hat. Andere Smartphone-Besitzer schauen sich auf ihrem Smartphone dieses Video an, auf dem eine Schallplatte abgespielt wird und loben dann den Klang über den Klee! Analog sei eben doch noch immer das beste Medium!
Für alle, die das jetzt nicht gleich verstehen: Weder das Mikrofon noch der Lautsprecher eines Smartphones halten die Normen für die High-Fidelity ein, während die gefilmte Anlage diese Norm weitaus übersteigen dürfte! Dieser User dürfte also auch danach ein Filmchen eingestellt haben, auf dem seine Pizza zu riechen ist!

Empfehlung:

Ja! Unbedingt nutzen! Eine bessere Chance an Informationen und unterschiedliche Meinungen zu kommen gibt es zurzeit nicht!
Nur glauben Sie bitte überhaupt nichts einfach so!
Ob es die Hotel- oder die Produktbewertungen sind, eine ganze Bewertungsbranche lebt mittlerweile davon, bestellte Bewertungen zu produzieren und abzuliefern. Sternchen, Ohren, Daumen hoch, Liker, Follower und was es da noch so alles gibt – alles kann man kaufen. Also fallen Sie nicht darauf herein!

 

Print Friendly, PDF & Email